Meine liebsten veganen Proteinquellen

"Als Veganer kannst du doch gar nicht genug Protein zu dir nehmen!"- das hat vermutlich schon jeder mindestens einmal gehört, der sich pflanzlich ernährt. Und dabei ist das ganz und gar nicht wahr. Es gibt unzählig viele pflanzliche Eiweißquellen, die im Gegensatz zu tierischen Eiweißquellen übrigens mehr ungesättigte Fettsäuren enthalten und leichter verdaulich sind. 
Seit meiner Umstellung auf die vegane Ernährung funktioniert meine Verdauung besser denn je. Und jeder, der mal mit einer schlechten Verdauung kämpfen musste oder immer noch muss, weiß, dass sich die Verdauung enorm auf das gesamte Wohlbefinden auswirken kann.

Zurück zum eigentlichen Thema: zu meinen liebsten pflanzlichen Eiweißquellen zählen Linsen, verschiedene Bohnensorten, Haferflocken, Nüsse (ganz oder als Mus auf anderen Lebensmitteln), Sojaprodukte wie z.B. Tofu, Reis, Lupine sowie (immer wichtiger) Hanfsamen.

Mit diesen Lebensmitteln könnt ihr euch ganz einfach super leckere proteinhaltige Mahlzeiten zubereiten. Wie das geht verrate ich euch gerne in den nächsten Beiträgen/Blogposts! Was sind eure liebsten Proteinquellen?